Die Adler

Home / / Die Adler

das Konzept:  “die-adler”

“Alle haben einen, … nur wir nicht…:
einen Namen für unsere Nationalmannschaft.

Damit ist jetzt Schluss!

Wir sind:

“…die adler”

 

Der Hintergrund:

“zu steril, zu emotionslos, zu langweilig, zu einfallslos, so nichts sagend, typisch deutsch u. v. m.”.
So sind die Argumente, die von vielen deutschen Fans diskutiert werden, wenn es um den Namen der Deutschen Fußball Nationalmannschaft geht. Jedes Land, selbst die Färöer Inseln, nennen ihre Mannschaften bei einem herzlichen Namen. Nur wir Deutschen, wie immer ganz pragmatisch, bleiben sachlich und kühl.
Wir möchten Emotionen wecken, das vielleicht letzte fehlende Prozent freisetzen helfen, so dass sich unser aller großer Wunsch erfüllt:

 Greift euch den Pokal, wir wollen Weltmeister sein!


Wer ist wir?

Die Adler sind ein Zusammenschluss von vier Mitgliedern des Fanclubs der Deutschen Fußball Nationalmannschaft.
Uns ist der Umgang mit diesem “deutschen Heiligtum” etwas zu emotionslos. Dies fängt schon mit der Namensgebung an, passend zu unserem überbürokratisierten Staat, kalt und lieblos “Nationalmannschaft” genannt.
Der zwölfte Mann, die Fans, sehnen sich nach mehr Nähe, nach mehr Emotionen. Grundvoraussetzung, um etwas lieb gewinnen zu können, ist ein Name. Kaum ein Hund heißt “Hund”. Kaum ein Mensch heißt “Mensch”.
Durch die Namensgebung “die-adler” sollen sich die Fans, sprich die Deutschen, pünktlich zur WM mehr mit der Mannschaft identifizieren. Zwischen Mannschaft und Fans entsteht durch die Personifizierung eine größere Nähe! Das schweißt zusammen und fördert den Teamgeist!

 

Der Name:

Der Name “die-adler” ist naheliegend, tragen die Spieler den Bundesadler doch schon auf der Brust.
Als Tiere verkörpern Adler viele Tugenden und Fähigkeiten, die man äquivalent im Spiel unserer Nationalmannschaft auch gerne sehen würde. Kraft, Leichtigkeit, Technik und Eleganz, immer fokussiert, die Übersicht behaltend, das Ziel vor Augen!

 

Das Ziel:

Ziel ist es, das Motiv “die-adler” einschließlich seiner umfassenden Aussagekraft in die Köpfe der Fangemeinde zu implantieren und durch verschiedenste optische und musikalische Motive das Thema visualisieren und auch vermarkten zu können!
Jedes Event, jedes Länderspiel kann mit symbolstarken Motiven besetzt werden. Hierdurch entsteht zum einen eine intensivere Auseinandersetzung mit den sportlichen Ereignissen, zum anderen eine Plattform für “Jäger und Sammler” von Motiven. Eine eigene Community ist ebenso angedacht.

 

Der “adler-song”

Musik verbindet!
Mit dem “adler-song” soll eine Hymne entstehen. Ein Ohrwurm einer Musikart, die Jung und Alt verbindet, ein Stadionsound, der zum Mitsingen animiert.
Nicht nur mitsingen, auch mitgestalten heißt das Motto.
Bei Public-Viewing-Veranstaltungen, auf Fanmeilen oder im Internet haben Fans die Möglichkeit, ihren eigenen Beitrag zum Lied zu leisten, indem ihre Stimmen zum Refrain aufgenommen werden und dem Chorgesang im Tonstudio beigemischt werden. Entsprechende Fotos und Videos werden auf der Website  www.die-adler.com gelistet und im entstehenden Musikvideo fortlaufend ergänzt.
So wird der Fan-Chor immer größer. Es soll ein echtes Volkslied entstehen.
Aus dem Volk für das Volk!
Das Lied ist so gestaltet, dass es im Stadion seine ganze Wirkung entfalten kann. Die lang gezogenen “fliiiiiegt Adler fliegt”-Passagen sollen die Mannschaft sinnlich über die Gegner hinweg fliegen lassen. Eine kleine “Tanzchoreografie” setzt die Musik auch optisch in Bewegung um. So kommt das Stadion ganzheitlich in Stimmung und alle, die nicht im Stadion weilen, können von überall her mitmachen. Das verbindet.

1600 front1000 Sterne - CD Steckkarte PRINT Pfade.indd